---nächste Überraschung---special guest---

von tweety

Scherbe kontra Bass beim RaB

SCHERBEkontraBASS gelten seit Jahren als die spielfreudigste unter all den Formationen, die sich der Interpretation von Ton Steine Scherben und Rio Reiser Songs verschrieben haben. Punkmusiker und Ex- Scherben- Rhythmusgitarrist Marius del Mestre trifft auf den klassisch ausgebildeten Kontrabassisten Akki Schulz und die wilde Mischung nennt sich dann „Maximum Kammerpunk“. Seit 8 Jahren on Tour im gesamten deutschsprachigen Raum zwischen Hiddensee, Zürich und Wien bringen sie Stücke aus der „Scherben“- Zeit wie auch von den Soloalben Rios, also von „Keine Macht für Niemand“ bis „Junimond“. Es ist eine energetische 2- Mann – Show, die unter die Haut geht, weil sie das Spannungsfeld betritt zwischen dem emanzipatorischen utopistischen Aufbruch der 70er und 80er Jahre- Menschen und dem heute spürbaren Rückfall in Intoleranz auf der einen und Pessimismus auf der anderen Seite. Die Hoffnung dürfte aber gestärkt aus dem Abend hervorgehen, der endet mit einem krachlauten „Wenn die Nacht am tiefsten ist…“.

Zurück